Alexander Matheisen

A summary of my projects and my hobbies

OpenRailwayMap

OpenRailwayMap is a global project for creating a free railroad map based on OpenStreetMap. Contributors around the world collect data about tracks, signals, stations and many more railway-related features.

The project was initiated in 2013 due to the situation that geographical railroad data was either not available or limited in usage due to licenses, formats, grade of detail or coverage.

More information about the project can be found on the webseite and the OpenStreetMap wiki project page. The code is managed in a Github repository.

News are published via the twitter channel, a mailing list or the blog.

Donations are accepted via Paypal.

OpenStreetMap

Since 2008 I am a very active contributor of the free wiki world map OpenStreetMap. Besides adding, improving and updating data, I am also focussing on special topics, mainly mapping railroad infrastructure.

In the last years I founded some projects based on OpenStreetMap data, for example OpenRailwayMap and OpenLinkMap.

Further information can be found on my OpenStreetMap profile and my OpenStreetMap wiki user page.

Railroad

Since my childhood I am fascinated by trains and other aspects of railways in general.

Trainspotting

I am an enthusiastic trainspotter for some years. I do not have the time to publish all my pictures online, but some good and interesting ones can be found at the subprojects of Lok-Datenbank and Wikimedia Commons.

Heritage Railways

Being interested in historic railways for a long time, I had the wish to take part in railway operation and joined local heritage railway clubs. Currently I am an active member of the IG 3-Seenbahn (Three Lake Railroad) in the Black Forest, Germany and passive member of the Eisenbahnfreunde Niederrhein-Grenzland (Railroad Fans Lower Rhine) in Mönchengladbach, Germany.

Amateur Radio

Seit 2010 bin ich lizensierter Funkamateur der Lizenzklasse E (CEPT Novice-License) unter dem Rufzeichen DO4NE und Mitglied im Ortsverband R11 des Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. (DARC).

Weitere Informationen über meine Amateurfunk-Aktivitäten findet man in meinem Profil auf qrz.com.

Log Map

Zur Visualisierung meines Logbuchs habe ich eine kleine Karte erstellt. Auf der Karte sind, getrennt nach Frequenzbändern, alle Stationen auf der Welt zu sehen, zu denen ich bisher erfolgreich eine Funkverbindung aufgebaut habe. Die Karte lässt sich auch als separate Seite aufrufen.

In Zukunft soll die Karte überarbeitet werden, unter anderem sind die Umstellung auf Leaflet, die Verwendung von GeoJSON statt eines eigenen Formates und eine Heatmap-Visualisierung geplant.

node-tileserver

node-tileserver ist ein schlanker Tileserver, der in Javascript unter Verwendung von NodeJS realisiert ist. Dank weniger Abhängigkeiten, Plattformunabhängigkeit und einer einfachen Konfiguration lässt sich damit sehr schnell ein eigener Renderingserver zum Erzeugen von OpenStreetMap-Karten aufsetzen.

Das Ausliefern der Kacheln profitiert von der asynchronen Architektur und dem non-blocking-I/O von NodeJS, sodass das Abarbeiten der Clientanfragen auch bei hoher Last und vielen gleichzeitigen Anfragen schnell und zuverlässig funktioniert.

Eine Besonderheit ist, dass node-tileserver sowohl Vektorkacheln für das Rendering im Browser als auch herkömmliche Bitmapkacheln erzeugen und ausliefern kann. Wird eine Vektorkarte genutzt, dann erzeugt der Kachelserver Vektorkacheln im GeoJSON-Format und liefert diese an den Client aus, wo sie dann mit KothicJS und HTML5 Canvas im Browser gerendert werden. Alternativ werden die Vektordaten bereits auf dem Server – ebenfalls mit KothicJS – gerendert und dann als fertige PNG-Grafiken an den Client gesendet. Die erzeugten Karten sehen in beiden Fällen praktisch identisch aus. Kartenstile werden in MapCSS geschrieben, was die Wiederverwendbarkeit der Styles in anderen Anwendungen wie JOSM und sehr komplexe Renderingregeln ermöglicht.

Zur Reduzierung der Serverlast und zur Beschleunigung der Abfragen werden die Kacheln nach dem erstmaligen Rendern auf der Festplatte gecacht, mit einem simplen aber zuverlässigen Expiring-Mechanismus als veraltet markiert und beim nächsten Abruf aktualisiert.

Das Projekt entstand ab Dezember 2013 bei der Suche nach einer schlankeren Alternative zum klassischen Mapnik-Renderingstack während der Entwicklung der OpenRailwayMap und wird seitdem erfolgreich für das Rendering der OpenRailwayMap eingesetzt.

Weitere Informationen zum Projekt findet man auf der Projektseite im OpenStreetMap-Wiki. Der Code wird in einem Github-Repository verwaltet. Dort findet sich auch die Dokumentation und ein Changelog. Neuigkeiten gibt es über einen RSS-Feed.

Eine finanzielle Unterstützung ist über Paypal möglich.

Publications

2014: Radio OSM Episode 036 - OSM Talk: Die OpenRailwayMap

In 2014 I was interviewed in episode 036 of Radio OSM Podcast with the title OSM Talk: Die OpenRailwayMap (German) and spoke about me, the OpenRailwayMap project, OpenLinkMap and my OpenStreetMap activities in general.

2012: Der Eisenbahnbau in Neuss und Umgebung von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg und sein Einfluss auf die regionale Wirtschaft und die Stadtentwicklung

As part of a history intensive course at high school, I wrote a paper titled Der Eisenbahnbau in Neuss und Umgebung von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg und sein Einfluss auf die regionale Wirtschaft und die Stadtentwicklung (The railway construction in the city of Neuss and the region from the middle of the 19th century to the First World War and its influence on the regional economy and urban development). Interested readers can download (German) the paper.